Nur Kot im Kopf

Die Linksfaschisten haben nicht viel im Kopf. Das erkennt man besonders an ihrer Sprache:

Da sind sicher auch viele Schwule dabei.

Advertisements
Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind momentan abgeschaltet.

Kommentare

  • Wehner  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 22:58:42

    Ein klein wenig nachhilfe:
    „Links“ und „Rechts“ bezeichnet das politische Spektrum.
    Daß politisch „links“ = schlecht bedeuten soll und politisch „rechts“ =anständig ,ist Unsinn.
    „Linke“ heißen deshalb so, weil Kommunisten, SPD im Parlament auf der linken seite als fraktion saßen. (Also links ist da wo der Daumen rechts ist!)
    die rechten-Nazis, DNVP, wurden demzufolge so bezeichnet, weil sie, -jawoll , rechts saßen sie.
    nun gibt es für solche adjektive in der Sprache mehrere bedeutungen .
    Daß „link“ in der deutschen Sprache auch „niederträchtig“ bedeutet, hat mit der irgendwann mal gefundenen sitzordnung im Parlament aber garnichts zu tun.

  • Wehner  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 22:38:02

    Naja man muß ja dann auch volldepp sein, um nicht zu kapieren, daß sich hitler der Propagandistischen täuschung wegen „Sozialist“ nannte.
    er wollte damit die Arbeiter ködern, was jedoch gleichwohl wenig gelang, da diese auf den Gaunertrick nicht plump hereinfielen.
    und aus demselben grund -propagandistische Verarsche – nennt sich die CDU „christlich“. dabei stellt sich Lady gaga noch hin und verkündet, daß „der Islam zu deutschland gehört“.
    wer das nicht kapiert, der will es nicht kapieren oder er hat eine intelligenz unter hauptschule.

  • Antifeminist  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 22:20:33

    „Link“ = verlogen, hinterhältig, niederträchtig
    „Recht“ = aufrecht, richtig, ehrlich, ehrenhaft

    Die Lügenmedien betrieben über Jahrzehnte gezielte Propaganda, daß sogenannte „Nazis“ „Rechte“ seien. Das kann aber nicht stimmen, weil das Kürzel für NationalSOZIALISTEN steht. Und SOZIALISTEN sind linke Pocken. Nazis haben sich selber „Linke“ genannt. Euthanasieprogramm, Religionsabschaffung, Massenmord, Lügenpropaganda, Lebensborn … linker geht’s nicht. Leider haben das viele Deppen nicht verstanden.

  • Wehner  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 22:13:17

    Zitat:
    “Link” sagt man im alltäglichem Sprachbebrauch, wenn eine Person schlechte Absichten verfolgt.

    Na dann wäre es wohl perfekt passend für CDU/CSU !!
    wer betreibt denn hier den ausverkauf der „Heimat“ ans US-Kapital ?
    Du läßt dich wohl von der CDU Dummenpropaganda willig verkohlen.

  • Homosexualität for the win  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 20:22:46

    in wie fern kämpfen linke brutal und dumm?

  • ANGELUS ULTOR  On Donnerstag, 12. Februar 2015 at 18:20:01

    „Link“ sagt man im alltäglichem Sprachbebrauch, wenn eine Person schlechte Absichten verfolgt.
    Es heißt ja umgekehrt nicht umsonst „auf rechtem Wege“ gehen, wenn man als anständiger Bürger und Christ ein gottgefälliges und friedliches Leben führen möchte, dass die heimatfeindlichen LINKEN und ihre linkischen, schwul-atheistischen Sittenschänder-Genossen brutal und dumm bekämpfen wollen.