Rechenaufgabe

Klaus und Peter wollen heiraten.
Wie kann man die Kosten für Windeln halbieren?

Feste Rollenverteilung von Mann und Frau.

Advertisements
Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind momentan abgeschaltet.

Kommentare

  • keineChancedenPerversen  On Samstag, 3. Januar 2015 at 21:14:04

    @Angelus Ultor:
    Recht haben Sie! Doch auch unter Heterosexuellen ist die Schändung des Endddarms ein Zeichen des Schwachsinns und der seelischen Verderbtheit. Wer den Darmausgang mit einem Sexualorgan verwechselt, will die göttliche Ordnung ad absurdum führen. Krank. Pervers. Ekelhaft.

  • ANGELUS ULTOR  On Montag, 29. Dezember 2014 at 18:49:41

    Selbstverständlich ist die widernatürliche Anal-Körperschändung von Homosexuellen gefährlich und kann zu irreparablen Schäden führen.
    Doch das begreifen die Homoperversen nicht, weil sie ihrem sündigen Trieb zuliebe das Hirn abgestellt und in die Hose haben rutschen lassen!

  • Wehner  On Montag, 29. Dezember 2014 at 18:48:29

    sind sie etwa bei den in dem Link genannten „doktoren“ in behandlung gewesen, nightowl ?

  • Roland Wolf  On Montag, 29. Dezember 2014 at 08:56:13

    Wir hatten hier schon substanziellere Beiträge. Das Analverkehr ein erhöhtes Risiko auf Infektionskrankheiten mit sich bringt hat nicht unbedingt Neuigkeitswert. Das die sexuelle Spielart nicht nur von Homosexuellen ausgeübt wird ist genauso bekannt wie die Tatsache das nicht alle Homosexuellen die Praktik ausüben.

    Was ich in der medizinischen Literatur jenseits der religiös angehauchten nicht finden konnte ist das Analverkehr zu inkontinenz führen soll, dies wäre auch eher unwahrscheinlich.

  • Mister Nightowl  On Montag, 29. Dezember 2014 at 01:14:16

    Die Windel-Industrie hat ein besonderes Interesse an der sündigen
    Anus-Misshandlung schwuler Männ …. äh …. Memmen!

    Homoperverse Handlungen führen nicht nur zur kotstinkenden Analinkontinenz, sondern auch zu anderen körperlichen Verletzungen und tödlichen Krankheiten, z. B. AIDS!

    Schwule sollten auch wissen, dass sie in erster Linie sich selbst missbrauchen, wenn sie an einem schwulen Unzuchtspartner homo-onanistische Phantasien schuldhaft sündig ausleben und sich damit zum Satansopfer erniedrigen!

    @ Perverse, christenfeindliche Homo-Anal-Missbraucher
    Ralf, Peter=Roland, yo_soy, Mijk, Lupus, usw:

    Homosexuelle Anal-Onanie macht inkontinent!
    IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

    http://www.csa-austria.com/zeitdokumente/humer-archiv/sexualitaet/homosexualitaet/homo02.htm

  • Mister Nightowl  On Montag, 29. Dezember 2014 at 01:03:46

    Genau!
    Dabei wird nur der weibliche Ar***-Offen-Homo anal-inkontinent!
    😉