SPD will Wahlfälschung erleichtern

Den Systemparteien laufen die Wähler davon. Jetzt hat die SPD einen Vorschlag gemacht, der Manipulationen erheblich vereinfacht.

Statt an einem Tag soll der Wahlvorgang über ganze Wochen ausgedehnt werden.

Damit wird die Überwachung der Wahlurne erheblich erschwert. Um Manipulationen zu verhindern, ist eine lückenlose Beobachtung erforderlich.

Desweiteren schlägt sie vor, die Bindung an ein bestimmtes Wahllokal aufzuheben. Dadurch wird die Kontrolle erschwert, ob nur Berechtigte und nicht mehrfach wählen.

Die Zahl der Stellen, an denen gewählt werden kann, soll ausgeweitet werden, auf Bahnhöfe, Bibliotheken, und auch fahrende Wahlkabinen. So ist eine ausreichende Wahlbeobachtung nicht mehr gesichert.

Advertisements
Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind momentan abgeschaltet.

Kommentare

  • Mijk  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 15:33:44

    Tatsache ist, dass die Wahlbeteiligung erschreckend tief ist, falls du das nicht in den Nachrichten mitbekommen haben solltest. Logischer Schluss ist demzufolge, dass Wählen attraktiver werden muss. Und es ist nunmal so, dass Leute Sonntags gerne zuhause bleiben.

    Die Alternative eines „Wahlfestes“ mit Gulashkanone und Musik oder auch einem Rummel halte ich für zu teuer und kompliziert. Stelle dir nur mal vor, du müsstest für die halbe Bundesrepublik kochen!

  • Lupus  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 00:21:54

    Das entscheidende ist nicht wie und wann wir wählen ob nun an einem Tag oder über Wochen verteilt.

    Passiert doch jetzt auch schon durch die Briefwahl. Letztendlich ist dies nur eine Ausweitung des bereits existierenden Systems.

  • Wehner  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 22:31:00

    Naja also bißchen merkwürdig hören sich diese „Vorschläge“ schon an.
    Wollen wir nicht mehr wie gehabt wählen ?

  • Lupus  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 11:38:47

    Eine Idee wurde vorgebracht. Ein genaues System besteht noch nicht und ob das wirklich eingeführt wird ist fraglich.

    Wie kann man also hier so konkrete „Tatsachen “ über die Unzuverlässigkeit feststellen?

    Zudem wo kann man belegen, dass das Ziel der SPD Wahlfälschung ist?