Niedersachsen beschließt sittliche Verwahrlosung unserer Kinder

Der niedersächsische Landtag in Hannover hat beschlossen, daß künftig in allen Jahrgängen und in allen Fächern geschlechtliche Verirrungen behandelt werden müssen.

Vieles liegt im argen an unseren deutschen staatlichen Schulen. Das liegt nicht an zu großen Klassen, sondern an nicht mehr vorhandenen Leistungsanforderungen. Einige Gymnasiasten können noch nicht einmal Adenauer und Honecker auseinanderhalten, und wissen nicht, warum und ob überhaupt eine Mauer in Berlin stand.

Bei manchen kann man schon froh sein, wenn sie mit ihrer „Hochschulreife“ eine Bewerbung als Mechatroniker oder Friseur eigenhändig aufsetzen können. An Gesamt- und Hauptschulen müssen oftmals erst die Umgangsformen gelernt werden.

Die niedersächsische Landesregierung hat daraus als Konsequenz gezogen, mehr und öfter als bisher über die Geschlechtlichkeit zu reden. Aber nicht über die Fortpflanzung von Mann und Frau, sondern über Möglichkeiten, den Geschlechtstrieb auf widernatürliche Weise zu befriedigen. Das soll eine neue Schlüsselqualifikation an unseren Schulen werden.

Gelernt werden soll auch, wie man den Geschlechtstrieb des anderen zur Karriereplanung ausnutzt. An niedersächsischen Grundschulen sollen die verschiedensten Perversionen und Geschlechtswahrnehmungsstörungen verbindlich thematisiert werden.

So steht es im Entschließungsantrag, der von den Regierungsparteien SPD und den durch pädophile Ambitionen bekanntgewordenen Grünen sowie der lange Zeit von einem Sodomiten angeführten FDP durchgewunken wurde. In allen Fächern und allen Klassenstufen muß nun die „Vielfalt“ der widernatürlichen Lebensweisen behandelt werden. Und das schon bei fünfjährigen Kindern.

Demnächst wird nicht mehr das Zusammenzählen von Brötchen gefragt, sondern nach der Anzahl der gekauften Kinder eines Schwulenpaars oder der Zahl der möglichen Unzuchtskontakte einer Dreiergemeinschaft.

Die Schulbuchverlage profitieren von der Sache. Es müssen neue Schulbücher gedruckt werden, die nur dann genehmigt werden, wenn der perverse Plan darin berücksichtigt ist. Das gilt für alle Fächer, selbst für Physik.

Nicht die ordentliche Schulaufsicht, sondern Mitglieder eines Sodomiten-Netzwerks sollen die Schulen kontrollieren, ob sie die Vorgaben umsetzen, ob Musik- und Deutschlehrer schwule Musik und Literatur hinreichend berücksichtigen.

Neue Gremien und neue Stellen für Lehrerfortbilder und Zensoren werden weitere Steuergelder verbraten.

Advertisements
Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind momentan abgeschaltet.

Kommentare

  • Firebird  On Mittwoch, 7. Januar 2015 at 01:25:05

    # LeFloidArmyFTW On Dienstag, 6. Januar 2015 at 06:43:58

    Du kannst, solange nicht hinreichend Informationen bereitstehen, weder das eine noch das andere begründen.

    Die einzige korrekte Antwort in so einem Fall lautet: Ist aus dem Text nicht herleitbar.

    Die Schüler bekommen unterschiedliche Texte?
    Beispiel für das Schema Übersichtssatz, Charakteristik, Abschlußsatz?

  • LeFloidArmyFTW  On Dienstag, 6. Januar 2015 at 06:43:58

    Wenn jemand verschiedene Ansichten hat aber diese begründen kann ist es voll in Ordnung. Zum Beispiel kann jemand der kaum Geld ausgibt für sparsam einstuft werden von einen anderen als geizig. Solange man es begründen kann ist es voll in Ordnung. Es gibt kleine Abweichungen bei den Texten der Schüler. Sonst geht alles so: Übersichtssatz, Charakteristik, Abschlusssatz. Zu viel Inhalt? Punktabzug! Zu wenig Inhalt? Punktabzug!

  • Firebird  On Dienstag, 6. Januar 2015 at 01:40:45

    # LeFloidArmyFTW On Montag, 5. Januar 2015 at 20:23:08

    Das heißt, die äußeren Merkmale mußt Du aus dem Text abschreiben, ebenso die direkt genannten inneren Merkmale, richtig?

    Das Schließen aus Handlungen ist aber nicht ganz so einfach: Wenn jemand viele Tiere besitzt, muß das nicht heißen, daß er tierlieb ist. Es könnte auch andere Gründe haben.

  • LeFloidArmyFTW  On Montag, 5. Januar 2015 at 20:23:08

    Alles. Äußerliche Merkmale und innere Merkmale.
    Äußerliche Merkmale:
    Name
    Alter
    Beruf
    Hobby
    Aussehen
    Kleidung
    Usw.

    Innere Merkmale
    Eigenschaften die genannt werden
    Eigenschaften die man aus Handlungen schließen kann.
    Beispiel:
    Person hat viele Haustiere, macht auf viel mit Tieren, die Person ist also tierlieb.

  • Firebird  On Montag, 5. Januar 2015 at 00:49:34

    # LeFloidArmyFTW On Sonntag, 4. Januar 2015 at 23:01:36

    Ok. Und wenn Du nun so eine Charakterisierungsaufgabe vor Dir hast: Welche Charaktereigenschaften müssen untersucht werden?

  • LeFloidArmyFTW  On Sonntag, 4. Januar 2015 at 23:01:36

    Bei uns gibt kein Psychologie noch Sozialkunde.

    Firebird, die Fragen lauten:
    Charakterisiere Figur XY aus dem Buch/der Kurzgeschichte/der Novelle XYZ
    Oder
    Charakterisiere Figur XY aus dem Buch/der Kurzgeschichte/der Novelle XYZ in verschiedenen Situationen

  • Firebird  On Montag, 29. Dezember 2014 at 00:32:16

    # Marie Wasgehtsiedasan On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 02:13:27

    Da sieht man mal wieder, dass du keine Ahnung hast.
    Schon in der 5. Klasse fängt man damit an.

    Meinst Du, das weiß ich nicht?
    Was ich sehe ist, daß Du ein Problem hast, auf die Fragen anderer einzugehen.
    Meine Frage war, was hat Personencharakteristik im Deutsch-Unterricht zu suchen? Nicht, ab welcher Klasse dies stattfindet.

    Meist liest man dann ein Buch, aus dem dann meist die Protagonisten analysiert werden, je höher die Klasse, desto genauer. Oft werden einem dabei kleine Stellen aus dem Buch angegeben, wo man dann direkte Aktionen heraussuchen muss und dann sagt, welche Charaktereigenschaft dazugehört.

    Und was hat das im Deutsch-Unterricht zu suchen?

    So war es bisher bei uns, und dabei bin ich gerademal in der 7. Klasse.

    Daß es bei euch so ist, ist kein Grund.

    Und an den meisten Schulen gibt es das Fach Psychologie garnicht. Außerdem braucht man sowas wie charakteristik dafür ja vergleichsweise zu oft, als dass man es nicht zwingend behandelt.

    Warum nimmt man dann nicht das nächstnähere, zum Beispiel Sozialkunde?

    # LeFloidArmyFTW On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 03:35:51

    Charakteristik hat sehr wohl was mit Deutsch zu tun. Personenbeschreibungen von mir aus zu Harry Potter oder Frederigo in verschiedene Situationen der Falkennovelle.

    Es kommt darauf an, welche Kompetenzen damit geprüft werden.
    Solange es nur Sprachkompetenzen sind, kann man es noch durchgehen lassen. Wenn aber darüber hinaus noch psychoanalytische Fähigkeiten gefordert werden, gehört es nicht mehr ins Fach Deutsch.

    Kommt meistens mit dem Inhaltsangaben. Kann ja mal mein Lesetagebuch aus der 7. zu “Der Gelbe Vogel ” (lässt sich gut lesen, also ich musste schon schlimmere Bücher für die Schule lesen) da sollten wir glaube auch eine der Hauptfiguren charakterisieren.

    Gib uns doch mal ein Beispiel für so eine Charakterisierungsaufgabe.

  • LeFloidArmyFTW  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 03:44:24

    Hä? Natürlich richtet sich nicht alles nur nach mir, aber sorry wenn ein Junge mit mir schlafen will und ich noch nicht bereit dazu bin, heißt es Bye Bye!
    Ich würde auch warten wenn er noch nicht dazu bereit wäre.
    Oder was meinen Sie? Niemand ist gezwungen etwas zu tun, alles was wir tun müssen ist sterben.
    Du musst nicht essen aber wenn man nichts isst stirbt man.
    Ich habe mich dazu entschlossen und dabei bleibt es auch.
    Was passt Ihnen nicht an mir? Ich verstehe Sie irgendwie nicht. Und da sagt man Frauen sprächen in Rätseln.

  • LeFloidArmyFTW  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 03:35:51

    Charakteristik hat sehr wohl was mit Deutsch zu tun. Personenbeschreibungen von mir aus zu Harry Potter oder Frederigo in verschiedene Situationen der Falkennovelle.
    Kommt meistens mit dem Inhaltsangaben. Kann ja mal mein Lesetagebuch aus der 7. zu „Der Gelbe Vogel “ (lässt sich gut lesen, also ich musste schon schlimmere Bücher für die Schule lesen) da sollten wir glaube auch eine der Hauptfiguren charakterisieren.
    Psychologie haben wir gar nicht….

  • Marie Wasgehtsiedasan  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 02:13:27

    @Firebird
    Da sieht man mal wieder, dass du keine Ahnung hast.
    Schon in der 5. Klasse fängt man damit an. Meist liest man dann ein Buch, aus dem dann meist die Protagonisten analysiert werden, je höher die Klasse, desto genauer. Oft werden einem dabei kleine Stellen aus dem Buch angegeben, wo man dann direkte Aktionen heraussuchen muss und dann sagt, welche Charaktereigenschaft dazugehört.
    So war es bisher bei uns, und dabei bin ich gerademal in der 7. Klasse.
    Und an den meisten Schulen gibt es das Fach Psychologie garnicht. Außerdem braucht man sowas wie charakteristik dafür ja vergleichsweise zu oft, als dass man es nicht zwingend behandelt.

  • Firebird  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 01:10:41

    # LeFloidArmyFTW On Samstag, 27. Dezember 2014 at 02:19:03

    Was hat Personencharakteristik im Deutsch-Unterricht zu suchen?
    Gehört das nicht eher ins Fach Psychologie?

  • Wehner  On Sonntag, 28. Dezember 2014 at 00:33:16

    Schwer zu verstehen sind allenfalls deine Vermutungen bezüglich der zukunft.
    Es ist doch hier auch niemand dazu gezwungen…….du kannst es auch seinlassen. Das ist kein Problem. Müssen tun wir garnichts oder.
    wenn du es freiwillig läßt kannst du dies voll stolz bei den emanzen vermelden.
    dann wirst du belobigt !

  • LeFloidArmyFTW  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 22:48:39

    Ist das so schwer zu verstehen?
    Also nochmal für die ALLERLEZTEN:
    Ich treffe einen Typ
    Ich rede mit dem Typen
    Wir treffen uns regelmäßig und freunden uns erstmal an (und ja man kann mit Jungs befreundet sein)
    Wir lernen uns noch weiter kennen
    Vielleicht(!!!) verlieben wir uns ineinander
    Wenn beide das gleiche emfinden kommt man zusammen
    Nach einen Jahr Beziehung zwischen uns kann es dann zu Sex kommen, vorher nicht. Schon gar nicht bei meinen ersten Mal.

    Mensch ihr wart doch auch mal jung, ist das wirklich so schwer zu verstehen?

  • Wehner  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 22:11:04

    Zitat armyTFW:
    NACH MINDESTENS EINEN JAHR BEZIEHUNG DANN. Sonst nicht. Ich bin nicht so der Fan von One-Night-Stands

    Wart doh erstmal ab ob es überhaupt dazu kommt, daß du einem andren bedingungen stellst. Du kriegst vielleicht gar keinen. Dann kannst du bedingungen stellen , soviel du willst aber es interessiert niemanden.

    zitat :
    Ich sagte nach MINDESTENS 1 JAHR BEZIEHUNG! Mit einen fremden Typen würde ich nichts machen. Erstmal ordentlich kennen lernen.

    Was willst du in einem jahr „kennenlernen“? nach dem einen jahr weißt du immer noch nichts..

  • LeFloidArmyFTW  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 02:19:03

    Für schwierige Wörter von dem er nicht weiß was sie bedeuten? Wenn da jetzt steht schreibe eine Charakteristik über Person XYZ.
    Und er weiß nicht was Charakter bedeutet, weil wir die Definition von Charakteristik schon in der 7. hatten, das sind Meteraufgaben, dann schreibt er halt eine 5?

  • Firebird  On Samstag, 27. Dezember 2014 at 00:33:59

    # LeFloidArmyFTW On Freitag, 26. Dezember 2014 at 02:07:42

    Wieso darf er ein Wörterbuch bei den Deutscharbeiten benutzen? Ist es nicht Zweck einer Deutscharbeit, die Kenntnisse der deutschen Sprache festzustellen?

  • LeFloidArmyFTW  On Freitag, 26. Dezember 2014 at 02:07:42

    Hä? Die Lehrer kümmern sich nicht um den. Er wird genauso bewertet wie wir. Bei der Wortwahl werden ihm immer Tipps gegeben. Ein Wörterbuch darf er in Deutscharbeiten auch benutzen. Wir dürfen auch den Duden benutzten, er Wörterbuch und Duden. Er spicht bei seiner Oma Deutsch, er wohnt bei seiner Oma.
    Er verlangt doch gar nicht das rumänisch, moldavisch was auch immer er spricht, gesprochen wird.
    Er hilft uns in Russisch wird helfen ihn in Deutsch.
    Er kann sehr gut Deutsch sprechen, besser als wir Russisch sprechen können.
    Er lernt es für ein paar Monate, wir seit fast 1 1/2 Jahren. Und Russisch ist etwas leichter als Deutsch.

  • Firebird  On Freitag, 26. Dezember 2014 at 01:00:07

    # LeFloidArmyFTW On Donnerstag, 25. Dezember 2014 at 17:11:14

    Er hat schon davor Deutsch gelernt? Ein paar Monate davor. Wissen Sie wie schwer Deutsch ist?

    Ist das unser Problem? Er will doch was von uns, und nicht umgekehrt. Dann soll er eben früher mit dem Lernen anfangen.

    Kannst ja mal nach China gehen, und sagen, Du findest deren Schriftzeichen zu schwierig. Sie mögen doch bitte unser Alphabet einführen.

    Er braucht halt länger um Aufgaben zu bearbeiten aber was ist daran so schlimm?

    Bewirb Dich mal bei uns, und sag: „Ich kann dies und jenes nicht, denn unser Lehrer war die ganze Zeit mit einem ausländischen Mitschüler beschäftigt“.
    Dann merkst Du’s.

  • LeFloidArmyFTW  On Donnerstag, 25. Dezember 2014 at 17:11:14

    Er hat schon davor Deutsch gelernt? Ein paar Monate davor. Wissen Sie wie schwer Deutsch ist?
    Man kann Deutsch nicht in in 4 Monaten lernen man braucht so vielleicht 1 1/2 Jahr oder länger. Sogar Englisch kann man nicht in 4 Monaten lernen und das ist die leichteste Sprache der Welt.
    Wir kommen sehr gut mit dem Unterricht vorran. Er braucht halt länger um Aufgaben zu bearbeiten aber was ist daran so schlimm?

  • Firebird  On Donnerstag, 25. Dezember 2014 at 02:29:02

    # Roland Wolf On Mittwoch, 24. Dezember 2014 at 11:47:17

    Reinquasseln spricht von

    Ruhe jetzt!

    Seit über 130 Jahren ist Duden die maßgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung.

    Das ist genauso interessant wie:

    Dies ist ein vollkommenes Buch; es ist kein Zweifel darin: eine Richtschnur für die Rechtschaffenen;

    Ja, Konrad Duden hat vor vielen Jahren gelebt, aber auch der hätte die Sprache so wiedergegeben wie sie mehrheitlich gesprochen wird.

    Sag doch einfach: „Ich weiß es nicht“. Oder: „Ich bin zu blöd, nachzuschlagen“. Warum stammelst Du hier rum wie ein Hilfsschüler?

    # LeFloidArmyFTW On Mittwoch, 24. Dezember 2014 at 12:45:55

    Firebird, wie kommen Sie auf fremde Männer?
    Ich sagte nach MINDESTENS 1 JAHR BEZIEHUNG! Mit einen fremden Typen würde ich nichts machen. Erstmal ordentlich kennen lernen. Dann müssen wir uns verlieben.

    Nun, es gibt tatsächlich so verkommene Gören, die sich zum nächstbesten ins Bett legen. Ich sehe, bei Dir scheint wenigstens diesbezüglich noch ein gutes Maß an Erziehung vorhanden zu sein.

    Genau diese Erziehung will man in Niedersachsen zerstören, indem Schüler mit allen möglichen Praktiken bekanntgemacht werden sollen. Das macht neugierig, und läßt die guten Vorsätze vergessen.

    Wieso bin ich das beste Beispiel was mit linken Lehrern passiert? Meine Lehrer haben nie was zu Sex gesagt?

    Trotz des oben erwähnten lobenswerten Punktes sind bei Dir leider auch viele Dinge zu beobachten, die nicht guter Erziehung entsprechen. Da stellt sich die Frage, woher die kommen.
    Der Lehrer muß nicht explizit etwas gesagt haben. Unterlassenes Gegensteuern begünstigt ebenfalls falsche Entwicklungen.

    Lieber NPD Viecher als Lehrer? Wir haben einen in der Klasse der ist 2 Jahre älter als ich, er ist erst diesen Sommer nach Deutschland gezogen, bemüht sich echt um Deutsch zu lernen, kann es halt noch nicht so gut. Soll er schlechter behandelt werden weil er aus dem Ausland kommt?

    Lehrer müssen politisch neutral sein.

    Er hätte vorher Deutsch lernen müssen. Willst Du dumm bleiben, weil der Lehrer seine Zeit an ihm verschwenden muß?

  • LeFloidArmyFTW  On Mittwoch, 24. Dezember 2014 at 12:45:55

    Im Osten, also damals in der DDR, hatten Jugendliche verdammt früh Sex und haben auch sehr früh geheiratet. (da war es keine Seltenheit wie meine Eltern mit 19 und 21 zu heiraten). Meine Mutter war aber schon damals 5. Monat schwanger. Ich finde es absolut komisch mit 19 zu heiraten, ich werde frühstens mit 30 heiraten. Frühstens mit 25 Kinder. Und wenn dann eher adoptieren, da ich diese Schmerzen nicht aushalten werde. (Regelschmerzen sind schon schlimm, laut meiner Mutter sind aber Wehen noch schlimmer)

    Firebird, wie kommen Sie auf fremde Männer?
    Ich sagte nach MINDESTENS 1 JAHR BEZIEHUNG! Mit einen fremden Typen würde ich nichts machen. Erstmal ordentlich kennen lernen. Dann müssen wir uns verlieben. NACH MINDESTENS EINEN JAHR BEZIEHUNG DANN. Sonst nicht. Ich bin nicht so der Fan von One-Night-Stands. Und es ist wahr man kann es nicht kontrollieren. Als Teenager hält man eh die meisten Gesetze der Eltern als überbewertet. Sex ab 14 ist erlaubt also DA dürfen Eltern nicht reinreden. Und ich halte mich an die häuslichen Gesetze.
    Wieso bin ich das beste Beispiel was mit linken Lehrern passiert? Meine Lehrer haben nie was zu Sex gesagt?
    Lieber NPD Viecher als Lehrer? Wir haben einen in der Klasse der ist 2 Jahre älter als ich, er ist erst diesen Sommer nach Deutschland gezogen, bemüht sich echt um Deutsch zu lernen, kann es halt noch nicht so gut. Soll er schlechter behandelt werden weil er aus dem Ausland kommt?

    Wies bin ich das beste beo

  • Roland Wolf  On Mittwoch, 24. Dezember 2014 at 11:47:17

    @ Firebird

    Reinquasseln spricht von Reden-hier wird sich so weit ich es erkennen kann schriftlich geäußert. Sie können es im Gegensatz zum gesprochenen Wort besser ignorieren wenn Ihnen danach ist.

    Zum Thema Duden, die Webseite „duden.de“ sagt hierzu folgendes:

    Über Duden

    Seit über 130 Jahren ist Duden die maßgebliche Instanz für alle Fragen zur deutschen Sprache und Rechtschreibung.

    Der Name Duden steht für Standardnachschlagewerke zur deutschen Sprache und bürgt für höchste lexikografische Kompetenz. Die Wörterbücher der Dudenredaktion zeigen nicht nur das breite Spektrum der deutschen Gegenwartssprache, sondern sie geben vor allem Sicherheit in allen sprachlichen Belangen. Das Portfolio des Dudenverlags umfasst (digitale) Wörterbücher und Nachschlagewerke, Ratgeber und Übungsbücher. Die telefonische Duden-Sprachberatung und das Onlineportal http://www.duden.de vervollständigen das Angebot.

    Ja, Konrad Duden hat vor vielen Jahren gelebt, aber auch der hätte die Sprache so wiedergegeben wie sie mehrheitlich gesprochen wird.

  • Firebird  On Mittwoch, 24. Dezember 2014 at 02:40:54

    # Roland Wolf On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 11:11:09

    Fang bitte nicht an zu plärren wie ein kleines Kind. Wenn man Dir sagt, Du hast hier nicht reinzuquasseln, dann hast Du nicht reinzuquasseln! Verstanden?

    Beim Duden handelt es sich um die Online-Ausgabe des offiziellen Dudens, wenn Sie eine andere Ausgabe haben sollten Sie kurz auf das Datum achten, Sprache verändert sich.

    Wann ist die Online-Ausgabe entstanden, und wann hat Duden gelebt?
    Handelt es sich bei der Online-Ausgabe also um einen echten Duden?

    Sie sind derjenige der durch die Erwähnung von “Kotstecherei” versucht Homosexuelle herabzuwürdigen.

    Handelt es sich bei der Kotstecherei um eine entwürdigende Praktik oder nicht?

    # Wehner On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 17:36:24

    Ist der Islam auch eine US-Erfindung?

    # Wehner On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 18:30:05

    Linke Lehrer ? Man kann wohl sicher davon ausgehen , daß eine erhebliche mehrheit der Lehrer CDU oder SPD wählt. Und nicht “Die Linke” !

    CDU und SPD sind heute auch links.

    das kannst du machen aber mit der volljährigkeit spätestens hast du nichts mehr zu sagen. du kannst auch eine 16-jährige nicht vom Sex abhalten.
    Das heißt: du wirst das nicht bestimmen.

    Früher lag das heiratsfähige Alter des Mädchens bei 16 Jahren. Eltern sollten ihre Tochter entsprechend erziehen.

    Das muß jeder für sich selbst entscheiden, und niemand hat laut grundgesetz das recht, sich bei anderen hier irgendwie einzumischen. Das ist tabu.
    Der Mensch entscheidet selber über seinen sex und nichts andres.

    Das sieht das Grundgesetz etwas anders. Es normiert das Sittengesetz als Grenze des Rechts auf freie Entfaltung.

    Im übrigen denke ich, daß v.a. deutsche frauen dermaßen sexfeindlich indoktriniert werden, das ist ja schon grundgesetzwidrig.

    Richtig, schulische Indoktrination ist auf jeden Fall grundgesetzwidrig.

    Die Propaganda in den Medien ist ebenfalls nicht zu akzeptieren. Wäre es da nicht besser, wenn der Mann die Literatur für seine Frau aussucht?

  • Wehner  On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 18:30:05

    Zitat firebird:
    Sehr richtig, sie ist ein Musterbeispiel dafür, was linke Lehrer heute anrichten.
    Ganz ohne elterliche Aufklärung geht es aber nicht.

    Linke Lehrer ? Man kann wohl sicher davon ausgehen , daß eine erhebliche mehrheit der Lehrer CDU oder SPD wählt. Und nicht „Die Linke“ !

    Zitat:
    Zum richtigen Zeitpunkt müssen sie ihr Kind ermahnen, sich nicht zu fremden Männern ins Bett zu legen.

    das kannst du machen aber mit der volljährigkeit spätestens hast du nichts mehr zu sagen. du kannst auch eine 16-jährige nicht vom Sex abhalten.
    Das heißt: du wirst das nicht bestimmen.

    Zitat:
    Wann dieser Zeitpunkt ist, können nur die Eltern selbst beurteilen.
    Der spätere Ehegatte braucht gar nicht viel zu zeigen. Das Licht ist selbstverständlich aus, und sie braucht sich um das weitere nicht zu kümmern.

    wer das so machen will – es ist ihm unbenommen. kein thema
    wer es anders machen will, der macht es anders. kein thema
    es gibt hier keine staatliche Sex- einheitsvorschrift.
    Das muß jeder für sich selbst entscheiden, und niemand hat laut grundgesetz das recht, sich bei anderen hier irgendwie einzumischen. Das ist tabu.
    Der Mensch entscheidet selber über seinen sex und nichts andres.
    Im übrigen denke ich, daß v.a. deutsche frauen dermaßen sexfeindlich indoktriniert werden, das ist ja schon grundgesetzwidrig.
    wieviel Verschämtheit und Zwangsfrigidität will man ihnen denn noch eintrichtern ? der Staatsfeminismus will uns frigidität und impotenz als höchste tugend nahebringen.

  • Wehner  On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 17:36:24

    Zitat firebird:
    Ursprünglich eine linke Spinner-Idee. Nun finanziert vom Kapital.

    ach was. Ursprünglich wie alles andre aus USA, dem eindeutigen Zentrum der Propaganda des westens, gekommen. aber sicher.

    Zitat:
    Wie Du auf US kommst, müßtest Du uns noch erklären.

    US-„Oberschicht“. Das sind ich schätze paar tausend Leute, die die bedingungslose Herrschaft des US- Finanzkapitals durchdrücken wollen.
    dazu wird dort, in USA, die Gehirnvernebelung u.a. entworfen, die dann natürlich vom gesamten westen übernommen wird.(Kommandoprinzip. Merkel ist ein befehlsempfänger)
    das ist alles ausgeklügelt.
    Jeder soll hier nutte des US-Kapitals sein.
    Die huren sind insofern eben keine nutten, weil sie ihr einkommen ja nicht vom Kapital bekommen.
    Insofern sind sie freie frauen. Das US-Kapital kann sie nicht versklaven.
    aber wenn du beim Kapital angeheuert bist dann bist du eine nutte des Kapitals, das kommt viel eher hin.
    Es gibt doch da als sinnbild der herrschaft der US-reichen dieses Monument an einem Ort in USA, solche steine.
    weiß aber nicht wie der ort heißt.

    Zitat:
    Wie Du auf US kommst, müßtest Du uns noch erklären.

    was gibts da schon zu erklären, es ist seit dem ende des 2.weltkrieges so, daß wir alles, was aus USA kommt, ob nun emanzentum oder „Turbokapitalisms“,
    oder was auch immer, in vorauseilendem Gehorsam übernehmen.
    Und warum ? nicht weils gut für uns sein muß, sondern weil die CDU dies gezielt hier einwäscht .Glaubst du etwa die einwanderung nach deutschland ist nicht von der CDU beabsichtigt ?
    Natürlich ist es so beabsichtigt man will sich eine Reservearmee an Lohnsklaven halten, die bei bedarf rekrutiert weren kann.
    warum sind wir ein einwanderungsland ? völlig klar weil die USA dies so wollte, es wird hier nur Politik zugunsten des Profits gemacht.
    Die USa hat bei der damaligen Schmidt-regirung massiv darauf gedrängt, daß Schmidt mehr hereinholt, 70er jahre. schmidt selbst wollte es nicht machen !
    Und was ist denn die EU ??
    die EU ist eine Idee ebenjener US-Strategen. denn mittels der EU kann man ganz Europa nach den _Interessen des Profits hintrimmen.
    der euro ist genauso eine US-erfindung,, kanns mir nicht anders vorstellen.
    ich sage ja nicht das alles schlecht sein muß, was aus USA kommt, ich sage es ist zuviel schlechtes und kulturfremdes dabei.
    Wir sind ein satellitenstaat der USA, ein Vasall.

  • Roland Wolf  On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 11:11:09

    @ Firebird

    Da es sich hier um eine Dikussion im Netz handelt die dem leser erlaubt in nacheinander zu Lesen statt zu versuchen gleichzeitig zwei Menschen zuzuhören gelten hätte hier auch der alte Knigge keine Probleme.

    Beim Duden handelt es sich um die Online-Ausgabe des offiziellen Dudens, wenn Sie eine andere Ausgabe haben sollten Sie kurz auf das Datum achten, Sprache verändert sich.

    Sie sind derjenige der durch die Erwähnung von „Kotstecherei“ versucht Homosexuelle herabzuwürdigen. Daher erscheint es sinnvoll daran zu erinnern das dies ungenau ist und Heterosexuelle mit betrifft.

  • Firebird  On Dienstag, 23. Dezember 2014 at 03:19:21

    # LeFloidArmyFTW On Montag, 22. Dezember 2014 at 03:21:42

    Voraussetzung ist Liebe im Sinne einer Bereitschaft, mit dem anderen zusammenzubleiben, und die gemeinsamen Kinder großzuziehen.

    Bei gleichgeschlechtlicher Betätigung spricht man nicht von Sexualität, sondern von einer widernatürlichen Befriedigung des Geschlechtstriebs. Es ist eine Entartung, die ihren Zweck nie erfüllen kann.

    Roland Wolf!

    Ich glaube, das habe ich schon Deinem Kollegen Peter gesagt: Man quasselt nicht ungefragt mitten rein, wenn andere einen wichtigen Dialog führen!

    Hast Du kein Benehmen gelernt?

    Wenn Du bei uns mitreden willst, dann mußt die Sprache sprechen, die wir sprechen, und kannst nicht einfach mit Deinen eigenen verquerten Definitionen ankommen. Dein Fake-Duden wird uns nicht davon abhalten, weiter normales Deutsch zu sprechen. Besorge Dir den Original-Duden, wenn Du Probleme mit der deutschen Sprache hast!

    Desweiteren hat Dich niemand nach den Praktiken der Perversen gefragt. Warum mußt Du die den anderen immer wieder aufdrücken?

    # maisenkaiser On Montag, 22. Dezember 2014 at 16:04:05

    Sehr richtig, sie ist ein Musterbeispiel dafür, was linke Lehrer heute anrichten.
    Ganz ohne elterliche Aufklärung geht es aber nicht. Zum richtigen Zeitpunkt müssen sie ihr Kind ermahnen, sich nicht zu fremden Männern ins Bett zu legen. Wann dieser Zeitpunkt ist, können nur die Eltern selbst beurteilen.
    Der spätere Ehegatte braucht gar nicht viel zu zeigen. Das Licht ist selbstverständlich aus, und sie braucht sich um das weitere nicht zu kümmern.

    # Roland Wolf On Montag, 22. Dezember 2014 at 16:51:12

    Warum sollte eine Frau darauf warten bis der Vater einen Ehemann anbringt? Warum nicht der Sohn? Warum nicht die Mutter-und vor allen Dingen sie selber?
    Woher soll der zukünftige Gatte denn Wissen wie “es” geht wenn nicht aufgeklärt wird Wie sollen beide wissen wie sie mit den bunten Bildchen und Filmen aus dem Internet umgehen sollen?

    Es gibt da eine didaktische Grundregel: Nicht zuviele W-Fragen stellen!

    # Wehner On Montag, 22. Dezember 2014 at 18:34:07

    Tschuldige, daß ich erst jetzt zu Dir komme. Da war mal wieder ein ungezogenes Bürschchen, das mir die Zeit raubte.

    “Kotausgang” , was soll das, wenn du dich vor deinem eigenen Körper ekelst ja dann weiß ich auch nicht was man da machen kann.
    eine altenpfleger/in darf aber wohl nicht so denken, oder ??
    Die Organe des Menschen können eine oder auch mehrere “Funktionen” haben.
    was hat denn die hand für eine funktion ?

    Gut, ist nicht gerade der medizinische Fachbegriff (Anus). Aber im hiesigen Zusammenhang darf man ruhig auch den direkteren Begriff nehmen, um so manchem hier deutlich zu machen, wofür er da ist: Es ist der Ausgang, aus dem der Kot herauskommt, also der Kotausgang.

    Sicher gibt es auch Organe mit mehreren Funktionen. Aber nicht alles, was theoretisch möglich ist, ist zweckentsprechend. Mit der Hand kannst Du jemanden erwürgen, aber dafür bestimmt ist er sicher nicht.

    Der Darmausgang hat keine weitere Funktion, außer Fäkalien auszuscheiden. Jede andere Benutzung ist eine Zweckentfremdung.

    nein. einmal habe ich kaum kontakt zu “Linker Rhetorik” – wo soll die denn sein ? – zum anderen falle ich nicht drauf rein.

    Du merkst es kaum noch, denn Du wirst überall damit berieselt. „Zunächst sehe ich die frau als Ganzes“, klingt schön, aber tut nichts zur Sache.

    Die massenmedien hier vertreten doch keine “linken” Interessen !
    Sie vertreten die Interessen ihrer eigentümer.
    wem gehört denn beispielsweise die bildzeitung ?
    wem gehören die fernsehsender?
    Das alles vertritt nicht freien Journalismus , sondern die vertreten alle das, was ihnen vorgegeben wird und die vorgaben kommen von der US -“Oberschicht” und nicht von links.

    Wie Du auf US kommst, müßtest Du uns noch erklären.
    Bis jetzt kann ich nur sagen: Wovon leben die Medien? Zum Großteil von den Werbekunden. Wer sind die größten Werbekunden? Die das meiste Geld haben: Die Konzerne. Die vertreten natürlich nicht die Ur-Interessen der Linken, profitieren aber von dem ein oder anderen linken Dogma. Und genau die werden propagiert.

    Hochjubeln der homos und diffamierung des Heterosex das kommt aus USA und von sonst nirgends.
    was dahintersteckt, ist folgendes:
    es ist dem Kapital ein Dorn im auge, daß zb die sexdienstleisterinnen auf eigene rechnung arbeiten und sich nicht ans Kapital verkaufen.
    Somit kann das Kapital sie nicht für seinen Profit ausbeuten.
    das kapital will aber möglichst alle zwingen, bei ihm sich verkaufen zu müssen.
    das Kapital will nicht, daß hier Leute sind, die nicht von ihm anhängig und damit verbiegbar/erpressbar sind.

    Die paar Nutten sind für das Kapital vernachlässigbar.
    Es steckt viel größeres dahinter: Die wollen Homophilie als Asylgrund! Denn das öffnet die Schleusen für Massen an Billigarbeitern! Das werden keine echten Schwulen sein, sondern normale, die so tun. Denn: Gleichzeitig soll es keine Nachweispflicht geben!

    Denn was das Kapital vorhat, ist folgendes:
    Der Mensch soll nur der Profitschöpfung leben . alles andere soll weg.
    es geht nicht nur gegen den Puff, es geht genauso gegen die Familie.
    Der ehemann soll nach den anforderungen des Kaspitals leben, nicht nach den anforderungen seiner Familie.
    Beispiel:
    der Lokführer muß irgendwo übernachten, nicht bei seiner Familie.
    der angestellte soll sich nach vorgaben des chefs in der Gegend herumschicken lassen, ohne auf sein Privatleben Rücksicht zu nehmen.
    was die hier wollen , ist genau das, was George Orwell vorhergesehen hat.
    das Kapital kann sich ganz leicht Propagandaknechte, nämlich die Emanzen, halten.

    So ist es. Die wollen den Menschen versklaven, da sind feste Familienstrukturen nur hinderlich.

    Ich sehe es als auftrag , gegen die totale allmacht des US-Kapitals zu kämpfen, weil die die Familien zerstören, den sex zerstören, den Menschen entmenschlichen wollen und ihn zur bedingungslosen Maschine machen wollen.

    Sag einfach allgemein: Kapital, Großkonzerne.
    Die sind nicht nur in den USA, sondern kommen von überall.

    Und woher kommt denn die genderlesben-Ideologie ??
    Von den Linken etwa ?

    Ursprünglich eine linke Spinner-Idee. Nun finanziert vom Kapital.

  • LeFloidArmyFTW  On Montag, 22. Dezember 2014 at 20:28:27

    Ich bin 14, darf laut dem Gesetz also Geschlechtsverkehr haben. Darüber denken erst recht, ist in jedem Alter erlaubt. Was ich aber zu früh finde, frühstens mit 16 und erst nach mindestens 1 Jahr Beziehung.
    Sorry, nach der Schule bin ich erstmal ein Jahr in Irland (Au Pair oder so), danach werde ich studieren vielleicht werde ich in den Nächsten Jahren einen Typen kennen lernen und mich in ihn verlieben. In meiner Klasse sind die Jungs höchstens gute Bekannte.
    Mein Vater hat da nichts mitzureden. Solang ich glücklich bin, ist doch alles toll. Wird schon kein Mann der mir alles verbietet. Sei es Kontakt zu anderen männlichen Personen oder arbeiten.

  • Wehner  On Montag, 22. Dezember 2014 at 18:34:07

    Zitat firebird:
    Die Organe eines Menschen haben eine natürliche Funktion. Die Geschlechtsorgane dienen der Fortpflanzung, der Kotausgang der Ausscheidung.

    Zunächst sehe ich die frau als Ganzes. Die frau besteht nicht aus teilen die ich mag und anderen teilen , die ich nicht mag. nein.
    ich mag alles .
    „Kotausgang“ , was soll das, wenn du dich vor deinem eigenen Körper ekelst ja dann weiß ich auch nicht was man da machen kann.
    eine altenpfleger/in darf aber wohl nicht so denken, oder ??
    Die Organe des Menschen können eine oder auch mehrere „Funktionen“ haben.
    was hat denn die hand für eine funktion ?
    Arbeiten oder Sex machen ?
    -beides natürlich, und noch mehr.
    der mensch ist doch kein wesen, bei dem alles immer nur einer Aufgabe zudiktiert sein muß.

    Zitat:
    Ich habe den Eindruck, Du läßt Dich manchmal ein wenig von der linken Propaganda-Rhetorik vereinnahmen.

    nein. einmal habe ich kaum kontakt zu „Linker Rhetorik“ – wo soll die denn sein ? – zum anderen falle ich nicht drauf rein.
    Die massenmedien hier vertreten doch keine „linken“ Interessen !
    Sie vertreten die Interessen ihrer eigentümer.
    wem gehört denn beispielsweise die bildzeitung ?
    wem gehören die fernsehsender?
    Das alles vertritt nicht freien Journalismus , sondern die vertreten alle das, was ihnen vorgegeben wird und die vorgaben kommen von der US -„Oberschicht“ und nicht von links.
    Hochjubeln der homos und diffamierung des Heterosex das kommt aus USA und von sonst nirgends.
    was dahintersteckt, ist folgendes:
    es ist dem Kapital ein Dorn im auge, daß zb die sexdienstleisterinnen auf eigene rechnung arbeiten und sich nicht ans Kapital verkaufen.
    Somit kann das Kapital sie nicht für seinen Profit ausbeuten.
    das kapital will aber möglichst alle zwingen, bei ihm sich verkaufen zu müssen.
    das Kapital will nicht, daß hier Leute sind, die nicht von ihm anhängig und damit verbiegbar/erpressbar sind.
    Denn was das Kapital vorhat, ist folgendes:
    Der Mensch soll nur der Profitschöpfung leben . alles andere soll weg.
    es geht nicht nur gegen den Puff, es geht genauso gegen die Familie.
    Der ehemann soll nach den anforderungen des Kaspitals leben, nicht nach den anforderungen seiner Familie.
    Beispiel:
    der Lokführer muß irgendwo übernachten, nicht bei seiner Familie.
    der angestellte soll sich nach vorgaben des chefs in der Gegend herumschicken lassen, ohne auf sein Privatleben Rücksicht zu nehmen.
    was die hier wollen , ist genau das, was George Orwell vorhergesehen hat.
    das Kapital kann sich ganz leicht Propagandaknechte, nämlich die Emanzen, halten.
    Mit geld ist alles machbar.
    „Wes brot ich eß, des Lied ich sing“
    Ich sehe es als auftrag , gegen die totale allmacht des US-Kapitals zu kämpfen, weil die die Familien zerstören, den sex zerstören, den Menschen entmenschlichen wollen und ihn zur bedingungslosen Maschine machen wollen.
    Und woher kommt denn die genderlesben-Ideologie ??
    Von den Linken etwa ?

  • Roland Wolf  On Montag, 22. Dezember 2014 at 16:51:12

    @ Maisenkaiser

    Wenn Du einmal mit der Schule fertig bist, und Dein Herr Vater Dir einen angemessenen Ehegatten ausgesucht hat, ist es früh genug wenn Dein Gatte Dir zeigt, um was es geht!

    Warum sollte eine Frau darauf warten bis der Vater einen Ehemann anbringt? Warum nicht der Sohn? Warum nicht die Mutter-und vor allen Dingen sie selber?
    Woher soll der zukünftige Gatte denn Wissen wie „es“ geht wenn nicht aufgeklärt wird Wie sollen beide wissen wie sie mit den bunten Bildchen und Filmen aus dem Internet umgehen sollen?

    Die Länder in denen so etwas noch üblich ist sind solche die die Menschenrechte mit Füßen treten, wirtschaftlich auf Bettelniveau leben wenn sie nicht auf einem Meer aus Öl sitzen und meistens Christen verfolgen. Warum sollten wir da wieder hin wollen?

  • maisenkaiser  On Montag, 22. Dezember 2014 at 16:04:05

    @LeFloidArmyFTW
    da Du offensichtlich noch sehr jung bist, bist Du ein hervorragendes Beispiel, was passiert, wenn die linksgrünperverse Lehrerschaft (Leererschaft?) so weitermachen darf. Du solltest in Deinem Alter (ich schätze mal 10-12 Jahre alt) noch gar nicht über Sex nachdenken müssen(dürfen)! Wenn Du einmal mit der Schule fertig bist, und Dein Herr Vater Dir einen angemessenen Ehegatten ausgesucht hat, ist es früh genug wenn Dein Gatte Dir zeigt, um was es geht!

  • Roland Wolf  On Montag, 22. Dezember 2014 at 10:23:59

    @ Firebird

    Die Sexualität des Menschen auf die reine Fortpflanzungsfunktion zu bewschränken und allen andere für unnatürlich zu erklären dürfte Ihre eigene Definition sein, die sonst nur von wenigen Menschen geteilt wird.

    Hierzu auch der Duden:

    Gesamtheit der im Geschlechtstrieb begründeten Lebensäußerungen, Empfindungen und Verhaltensweisen
    Beispiele

    die weibliche Sexualität
    die Sexualität des Mannes

    Eine Einschränkung auf reine Fortpflanzung kann ich hier nicht erkennen.

    Ansonsten praktizieren bei weitem nicht alle Homosexuelle Analverkehr, jedoch eine große Anzahl Heterosexueller. (lt. in einem anderen Beitrag geposteten Link 20% aller Frauen im Jahr)

  • LeFloidArmyFTW  On Montag, 22. Dezember 2014 at 03:21:42

    Außerdem nennt man die Sache wo Kinder entstehen Fortpflanzung. Sexualität ist denke ich mal nicht nur Babies machen.
    Zur Sexualität gehört:
    Liebe (jetzt nicht zur Familie oder so), Küssen, sich streicheln, Zärtlichkeit und auch Sex…
    Zur Sexualität gehört viel mehr als nur sich fortpflanzen.
    Also was ich empfinde was Sexualität ist, hatte ja noch keine ernsthafte Beziehung. Kann man nach 4 bzw. 1 1/2 Monaten und vor allem mit 10 noch nicht. ^^
    Hach ja, Grundschulbeziehungen ^^
    (unteres hat nichts mit dem Thema zu tun bitte ignorieren)

  • LeFloidArmyFTW  On Montag, 22. Dezember 2014 at 03:09:17

    Niemand hat unteres Zitat jemals gesagt. Außerdem was geben Sie eigentlich für ein Schwachsinn von sich?

  • Firebird  On Montag, 22. Dezember 2014 at 02:45:55

    # Wehner On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 16:32:49

    als widernatürlich müßten sie sich nicht unbedingt offenbaren. Da homosexualität in der Natur überall auch vorkommt, ist sie wohl nicht widernatürlich.

    Ich habe den Eindruck, Du läßt Dich manchmal ein wenig von der linken Propaganda-Rhetorik vereinnahmen.

    Die Organe eines Menschen haben eine natürliche Funktion. Die Geschlechtsorgane dienen der Fortpflanzung, der Kotausgang der Ausscheidung.

    Die mißbräuchliche Nutzung des Kotausgangs zur Befriedigung des Geschlechtstriebs ist eine naturwidrige Zweckentfremdung, kurz: Widernatürlich.

    Daß diese Störung hin und wieder auch bei Tieren beobachtet wird, ist unerheblich.

    # LeFloidArmyFTW On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 18:25:41

    Ist Dir der Widerspruch nicht aufgefallen?

    Er hat euch erklärt, wie Kinder entstehen. Das nennt man Sexualität.

    Und dann kommt er beiläufig an mit Wörter wie „Homosexualität“, „Bisexualität“, faselt wirres Zeugs wie „aber man ist ein Mensch“ (Trivialität, die nichts zur Sache tut), und kommt mit einem widersinnigen Essens-Vergleich.

    Siehst Du die Manipulation?

    Geschickt und heimlich erklärt er Dinge zu „Sexualität“, die keine sind. Die genannten Dinge sind Entartungen, die mit Sexualität nichts mehr zu tun haben. Und ihr Dummköpfe merkt das nicht.

  • LeFloidArmyFTW  On Montag, 22. Dezember 2014 at 00:09:38

    Ich würde NIE mit meinen Eltern über sowas reden. Wie oft denn noch? Ich habe meinen Eltern auch nie gefragt woher Babies kommen. Es hat mich einfach vorher nicht interessiert, nachdem sich die Woher-kommen-die-Babies-Frage in der Schule geklärt hatte, war ich zufrieden. Meine restlichen Infos habe ich aus dem Internet und der Bravo bekommen.
    Ich habe nie meine Eltern was in der Richtung gefragt.
    Vielleicht meiner Mutter ein paar Fragen zur Regelblutung. Wie es bei ihr war und so weiter, aber welchen Tag man zählt wann man die wieder bekommt. Ob sie auch so Schmerzen hatte.

  • LeFloidArmyFTW  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 23:15:49

    Wat wollt ihr?
    Was sagt die Sexualität aus?
    Ich bin heterosexuell.
    Was sagt das aus über meine Persönlichkeit aus?
    Ich esse gern Pizza.
    Was sagt das über meine Persönlichkeit aus?
    Es sagt nur aus das ich auf Jungs stehe, und ich Pizza lecker finde.
    Trotzdem wisst ihr nicht was für’n Typ Mensch ich bin.
    Ob ich nun die Partyqueen bin, mir jedes Wochenende die Kante gebe und mit jedem 2. Typen in die Kiste steige oder
    das nette Mädchen von nebenan bin welches Kuscheltiere, Disneyfilme und Boygroups mag und sich Loombands macht.
    Erfahrt ihr nicht.

  • sct  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 20:44:54

    Die Eltern sollten ihre Kinder aufklären.Linke Bazillen sagen immer:“Die Kirche guckt den Leuten in die Unterhose“
    FALSCH!
    Der Staat tut das neuerdings.Und zwar auf eine sehr perfide Weise.6 jährige Kinder…

  • Wehner  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 20:22:16

    @ trinker nightowl.
    Die homosex-Ideogie und die evolution ist wohl nicht dasselbe.

    @lefloid armee:
    deine sprüche sind wirklich extrem dämlich. Ein Lehrer kann so einen Quatsch ja wohl kaum ernsthaft sagen.

  • ANGELUS ULTOR  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 20:12:28

    Beschränktes Heidenmädchen,
    HOMOSEXUALITÄT und die Bereitschaft, sich und den Körper
    des Unzuchtspartners schwul-onanistisch zu schänden, sagt aus,
    dass man ein gottloser, schamloser und perverser SÜNDER ist!
    Ganz einfach.

  • LeFloidArmyFTW  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 18:25:41

    Uns wurde nur beigebracht was in der Pubertät passiert und wie Kinder entstehen…
    Dieses Jahr kommt Verhütung dazu, obwohl eh alle wissen wie man Pille, Kondom und Co. benutzt.
    Was sonst?
    Lehrer steht vorne sagt „Es gibt Homosexualität, Heterosexualität, Bisexualität und viele andere, aber man ist ein Mensch und keine Sexualität. Die Sexualität sagt soviel über einen Menschen aus, wie das Lieblingsessen.“
    (Ist jetzt mir so im Sinn gekommen)

  • Mister Nightowl  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 18:14:29

    @ Trunkenbold „Wehner“:
    Trink‘ nicht zu viel Glühwein. Bei dem miesen Wetter schmeckt der eh nicht.

    Natürlich ist die widernatürliche Homoperversion widernatürlich!
    IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII

    Die Natur ist auf die Weitergabe des Lebens angelegt,
    sonst gäbe es sie und uns doch gar nicht.
    Die sündige Homosex-Ideologie ist auf sexuelle Ausbeutung und Tod angelegt; und wenn es „nur“ der seelische Tod ist!
    😦

  • Wehner  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 16:32:49

    Zitat:
    Die mannweibigen Genderlesben und triebfixierten Homperversen haben kein Interesse daran, die Kinder über die naturgegebene Fortpflanzung aufzuklären, da sie sich ja dann als “widernatürlich” offenbaren müssten.

    als widernatürlich müßten sie sich nicht unbedingt offenbaren. Da homosexualität in der Natur überall auch vorkommt, ist sie wohl nicht widernatürlich. homos können eben keine Nachkommen machen, deshalb versuchen Sie, den heterosex herunterzumachen.
    es ist der uralte versuch, das was andre haben oder können, herabzusetzen, um selbst besser dazustehen.
    Genderisten wollen es uns eintrichtern, daß alles gleich und gleichwertig sei.
    Der homo soll der große Star sein.
    es geht mit aber garnicht darum, bei irgendjemand im ansehen hoch oder nicht hoch zu stehen. Das interessiert mich nicht.
    Der Staat will die homos aufwerten. Dies ist aber mE überhaupt nicht mehr notwendig.
    gleichzeitig wird Heterosexfeindlichkeit indoktriniert. dies brauchen wir ebenfalls nicht. Die Heteros sollen zu verschämten dreifach ganzkörperkondomtragenden umfunktioniert werden, oder besser noch wenn man keusch lebt.
    Und das ist kriminell und asozial. Die menschen werden so vernebelt daß sie die eigene Sexualität nicht machen können.
    Das ist die ursache für Unglück, Depression, selbstmord.
    Ich kann ohne sex nicht glücklich sein. Heterosex ist doch das absolut normale, der Staat darf hier nichts behindern oder verbiegen sonst macht er die Menschen unglücklich und krank.
    der Mensch ist kein geborener Profitesel.
    das müssen wir diesen Frigiditäts und asexualitätsfanatikern in der Politik klarmachen.

  • WHO AM I ?  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 15:06:13

    Die mannweibigen Genderlesben und triebfixierten Homperversen haben kein Interesse daran, die Kinder über die naturgegebene Fortpflanzung aufzuklären, da sie sich ja dann als „widernatürlich“ offenbaren müssten.
    Nein, die Homoperversen Lehrer instrumentalisieren den Schulunterricht, um sich gefügiges „Frischfleisch“ für ihre satanischen, schwerst sündigen und kranken Homosex- Triebe heranzuzüchten.
    So sieht es aus!

  • Wehner  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 13:37:19

    Warum wird nicht hetero sex behandelt ? warum immer nur schwul ?
    den heterosex wollen sie dann vor den kindern verheimlichen, diese Staats-Trottel.
    Also: die Hauptsache wird unterschlagen und verheimlicht, Nebenschauplätze werden hochgejubelt.
    Da steckt in jedem Fall eine heterosexfeindliche Strategie dahinter, kann ja garnicht anders sein.
    und das kommt von den Staats-Emanzen.

  • HH_ingo  On Sonntag, 21. Dezember 2014 at 03:55:38

    Sind die Kinder 100 % ihrere Zeit in der Schule, haben keine Eltern? Sicher nicht. Wie sollen sie dann verwahrlosen? Oder üben die Eltern keine Erziehnung mehr aus?

  • LeFloidArmyFTW  On Samstag, 20. Dezember 2014 at 12:55:06

    Ab der 4. darf man Schüler ruhig aufklären. Da wird eh nur die Woher-kommen-die-Babies-Frage beantwortet, ein wenig Pubertät ist auch dabei. Also sowas wie Jungs kommen im Stimmbruch, Mädchen ihre Tage usw.
    Mehr war das nicht. Und es waren die lustigsten Sachunterrichtsstunden die ich hatte. Wir haben immer unsere Bücher hoch gestellt, damit unsere Lehrerin nicht sieht das wir über das Wort Penis lachen.
    Ein Situation
    Lehrerin sagt irgendwas mit Penis
    Wir: *hihihihihihi*
    Lehrerin: nun stellt euch nicht so an! Legt eure Bücher hin! Was soll ich denn sagen? Pullermann?
    Wir: Lachanfall

  • Belle Époque  On Freitag, 19. Dezember 2014 at 21:40:30

    Wer die Pläne für eine frühsexuelle Pervertierung von Kindern in KiTas und Schulen erlässt, hat selbst oft keine Nachkommen, ist mir aufgefallen.

  • ANGELUS ULTOR  On Freitag, 19. Dezember 2014 at 17:33:34

    Keine Sorge, Nighty!
    Die Eltern sind nicht verblödet und werden nicht mehr hinnehmen, wie die Kinder von linksextremen Politikern und „Pädagogen“ sittlich verdorben werden, damit diese Verrohung sie für perverse „Lebensentwürfe“ hirngewaschen offen macht. Wer für alles OFFEN ist, ist NICHT ganz DICHT!

    Die Schüler leiden still. Denken wir doch an die über 300 Schüler der staatlichen Odenwaldschule, an der über 18 pädophil-homosexuelle Lehrer die Kinder missbraucht, schrecklich körperlich ausgebeutet und abgrundtief seelisch auf das Tiefste veletzt haben!

    Sollte man aus diesen reformpädagogischen, kriminellen Schandtaten nicht lernen?

  • Mister Nightowl  On Donnerstag, 18. Dezember 2014 at 21:23:33

    Eltern!
    IIIIIIIIIIIIII

    Wehrt Euch gegen die (früh-)sexuellen Pervertierungstricks und Homosexuellen-Gefügigkeitspläne für Eure Kinder an staatlichen Schulen!!!

  • Roland Wolf  On Donnerstag, 18. Dezember 2014 at 10:49:12

    Tests die über einen längeren Zeitraum erhoben werden, wie z.B. die PISA Studie geben das vom Verfasser behauptete Nachlassen der Leistungen nicht her, ganz im Gegenteil.

    Ein Link wo der Lehrplan „Sexualität für die Kariereplanung“ einbaut wäre nicht schlecht da sich dies trotz aller Suche nicht finden lies.

    Ab von all dem: Kinder und Jugendliche werden heute durch da Internet aber auch den einfachen Datenaustausch mit erheblichen Mengen von Pornographie konfrontiert. Dies ist technisch kaum abzustellen, es sei denn wir schalten das Internet ab. Wir können die jetzt damit allein lassen und deren Sexualerziehung Kink.inc überlassen oder einigermaßen gesicherte Informationen überlassen. Dabei auf vollständige Abstinenz bis zur Ehe zusetzen geht an jeder Lebenswirklichkeit vorbei. Staaten die dies versuchen haben die höchste Quote von Teenager-Schwangerschaften und -Schwangerschaftsabbrüchen. Es funktioniert nicht.

    Über die genaue usgestaltung dieses Unterrichts kann und soll gestritten werden, wird auch, jedoch sollte dies aufgrund von Erkenntnissen und Tatsachen erfolgen und nicht auf „gesundem Empfinden“